"Du kannst die Wellen nicht aufhalten, aber du kannst lernen sie zu surfen"

Jon Kabat-Zinn

MBSR

Portraitfotograf;Portraitfotograf;Sportfotografie;Sportfotograf;Robert Niedring;München;Fürstenfeldbruck;

Was ist MBSR

MBSR (Mindfulness-Based Stress Reduction) ist ein 8 Wochen Kurs der 1979 vom amerikanischen Professor Jon Kabat-Zinn entwickelt wurde. In diesem Pro­gramm inte­grierte Kabat-Zinn seine wis­sen­schaft­li­chen Kennt­nisse mit Erfah­run­gen aus Zen, Bud­dhis­mus und Yoga. Inzwi­schen wird MBSR in Kli­ni­ken und Gesund­heits­in­sti­tu­tio­nen auf der ganzen Welt gelehrt.

Diverse group of people on wooden floor practicing yoga- sitting and meditating in lotus pose. Healthy lifestyle and wellness concept

Für wen geeignet

MBSR eignet sich für alle Menschen, die einen sehr wirkungsvollen und natürlichen Ansatz kennenlernen wollen, mit Stress, Schmerzen, privaten und beruflichen Belastungen dauerhaft umgehen zu können. Es ist für jeden Menschen geeignet, der sich persönlich weiterentwickeln möchte, unabhängig von Alter, körperlicher Verfassung, Beruf und Weltanschauung.

Portraitfotograf;Portraitfotograf;Sportfotografie;Sportfotograf;Robert Niedring;München;Fürstenfeldbruck;

MBSR Kursinhalte

Im Mittelpunkt eines MBSR-Kurses steht das Entwickeln von Achtsamkeit mithilfe von Meditationen, Körperwahrnehmung, Yoga und anderen alltagsrelevanten Übungen. Dieser praxisorientierte Kurs wird immer wieder durch Impulsvorträge, Reflexionen und Austausch lebendig gestaltet. Für die Zeit danach biete ich Themenseminare und Newsletter um "dranzubleiben".

“Zwischen Reiz und Reaktion liegt ein Raum. In diesem Raum liegt die Macht zur Wahl unserer Reaktion. In unserer Reaktion liegen unsere Entwicklung und unserer Freiheit.”

Viktor Frankl

Achtsamkeit

ist als Begriff leider in den letzten Jahren etwas überstrapaziert worden. Achtsamkeit als Selbstoptimierung in allen Bereichen mit dem Ziel der Effizienzsteigerung macht nur dann Sinn, wenn es auf der Grundlage einer mentalen und körperlichen Gesundheit gebaut ist. Indem ich wieder und wieder übe und lerne, mehr mit mir Selbst, meinen oft automatischen Gedanken, Gefühlen, Bewertungen, sowie Verhaltensmustern in Kontakt zu kommen, kann ich meine wirklichen Bedürfnisse besser kennenlernen und einen gesunden, achtsamen Umgang mit Stress herstellen. Die "Kunst" ist es, sich absichtlich aus einer "Beobachterrolle" heraus wahrzunehmen. Geübt wird unter "Laborbedingungen" mit verschiedenen aufeinander aufbauenden Meditationsformen, als auch in der Umsetzung in den Alltag.

Fragen?

Ich freue mich über jede Form der Kontaktaufnahme. Sei es als Frage, Anregung oder Interesse an meinen Angeboten.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner